BramwaldWölfe

Logo

Telefon (05502) 94305 Christoph Witzke - 1.Vorsitzender
Mobiltelefon (0170) 4695855 Biagio Marchesano - 2.Vorsitzender

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:

Wir, die "BramwaldWölfe" sind der südlichste offizielle Fanclub (OFC) des VfL Wolfsburg. Zusammengeschlossen haben wir uns am 11.04.2014, um für eine gemeinsame Fankultur in Bühren und Umgebung zu stehen und diese auszubauen. Unser Fanclub besteht mittlerweile aus 45 Mitgliedern, davon 14 weibliche und 31 männliche. Vom Grundschulkind bis zum Rentner ist jeder bei uns dabei, wenn es heißt, alle 14 Tage in Wolfsburg im Stadion mit dabei zu sein und viele Aktionen über das Jahr verteilt rund um den VfL zu unternehmen. Unsere Mitglieder kommen aus einem Gebiet von bis zu 50 km um unser Vereinslokal in Bühren herum. Es würde uns sehr freuen, weitere interessierte VfL-Anhänger in unseren Reihen zu begrüßen. Meldet euch bei Interesse gerne jederzeit bei uns unter den angegebenen Telefonnummern.

 


Aktuelle Meldungen

VfL Wolfsburg in Bühren

(25.11.2018)

Nach dem Sieg des VfL am Samstag gegen RB Leipzig empfingen bestens aufgelegte "BramwaldWölfe" heute den brasilianischen Linksverteidiger des VfL Wolfsburg William und den Offensivspieler Paul Seguin in Bühren. Das einmal im Jahr stattfindende "18 Auswärtsspiel", bei dem Spieler und Offizielle des VfL ihre Fans besuchen, fand dieses Mal aufgrund der Relegationsspiele und der WM im Sommer nun verspätet statt.

Keine leichte Aufgabe für die Organisation. Die BramwaldWölfe überlegten sich eine Kombination aus einem Beginn mit Kaffee & Kuchen in der "BramwaldStube" und dem Abschluss auf dem Schießstand der "Kyffhäuser Kameradschaft" mit einem Lufgewehrschießwettbewerb. 

Die ausgelassene und lockere Stimmung nahmen die beiden Spieler direkt auf und mischten sich unter die Fans an der Kaffeetafel. Sie beantworteten beide viele Fragen und erzählten aus ihrem Leben als Fußballprofi. Anschließend wurden Autogrammkarten geschrieben und ausgiebig Fotos geschossen. Beide Spieler überreichten ihre handsignierten Trikots als Erinnerung. Nach ca. 1 Stunde ging es dann zu Fuß durchs Dorf zum Schießstand. Paul Seguin war der erste, der sich das Gewehr erklären ließ und 5 Schuss auf die Schießscheibe abgab. Mit 32 Ringen belegte er einen der hinteren Plätze. Zur Freude von William, der nach ihm schoss und mit 36 Ringen besser abschnitt. Der Fanbeauftragte Achim Bieneck ließ es sich nicht nehmen, die beiden Profis noch zu übertreffen und schoss 42 Ringe. Während die BramwaldWölfe noch ihre Schüsse abgaben, ließen sich die Gäste aus Wolfsburg noch den Kleinkaliberschießstand zeigen und verabschiedeten sich dann Richtung Heimat.

Anschließend fand die Siegerehrung des Schießwettbewerbs statt. Torsten Quentin belegte Rang 3 mit 45 Ringen, Beda Wippermann (trotz Fingerverletzung) mit 46 Ringen Platz 2 und Louisa Witzke siegte mit 47 Ringen. Torsten Quentin übergab die von ihm speziell für diesen Tag gestalteten Pokale. Nach abschließenden Worten des 1. Vorsitzenden und dem Dank an alle Helfer, ging diese ereignissereiche und schöne Veranstaltung langsam zu Ende.   

Foto zur Meldung: VfL Wolfsburg in Bühren
Foto: Junge BramwaldWölfe mit William und Paul

Neujahrsempfang der BramwaldWölfe

(14.01.2017)

In der vollbesetzten BramwaldStube haben die BramwaldWölfe am 14.01.2017 den Neujahrsempfang begangen. Der 1. Vorsitzende, Christoph Witzke begrüßte die BramwaldWölfe sowie 5 Gäste und blickte zurück auf das Jahr 2016, das sportlich leider einige Defizite zu bieten hatte. Der Ausblick gilt dem Aufbruch in eine bessere sportliche Zukunft mit neuem Trainer, neuem Sportdirektor und einigen Neuzugängen, die Hoffnung machen. Auch der Fanclub verzeichnet erneut Zuwachs. Nach dem fantastischen und reichhaltigen Essen vom Restaurant Delphi aus Gieselwerder hat Christoph Witzke die "Neuen" vorgestellt. So freute er sich u.a. über den Beitritt von Silas und Marcus Drewetzki. Silas hatte beim 18. Auswärtsspiel das Kronkorken-Zielschießen und damit 2 Freikarten für das Heimspiel gegen Leverkusen gewonnen und ist nun zusammen mit seinem Vater in den Fanclub eingetreten. Ferner ist Nikolai Krause mit dabei sowie der Designer des Logos und der Fahnen der BramwaldWölfe, Leif Vogel aus Wolfsburg. Leif und Christoph verbindet von der Kindheit an eine enge Freundschaft. Seit der Gründung der BwW besteht zudem eine sehr gute Zusammenarbeit bei der Gestaltung des Designs des Fanclubs. Durch Zufall sitzt Leif seit der letzten Saison in Block 12 neben Torsten, Daniel, Dennis und HP. Dies hat die Verbundenheit mit den BwW nochmal verstärkt und die Mitgliedschaft wurde nur noch zur reinen Formsache.

Christoph stellte anschließend nochmals das Fanprojekt #20 vor und warb für finanzielle Unterstützung aus den Reihen der BramwaldWölfe. Er regte an, dass die Fraktion aus Block 7 die Initiative für eine unterstützende Videobotschaft der BramwaldWölfe  übernimmt.

Wie üblich bei den Versammlungen der BramwaldWölfe wurde gemeinsam das grün-weiße "Glaubensbekenntnis" gesprochen, bevor die Feier ihren Lauf nahm.

Im Zuge des Neujahrsempfangs wurde zudem vom 2. Vorsitzenden, Daniel Schelp das "Kneipenpaket" des VfL Wolfsburg an die Eigentümer der "BramwaldStube" Ilka und Christoph Witzke übergeben. Damit ist diese zusätzliche Lokalität der BramwaldWölfe nun ausreichend mit Bierdeckeln, Flaschenöffnern, Aschenbechern (für draußen!) und vielem mehr ausgestattet. Die nächste Party in grün-weiß kann kommen!!! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Brauerei Veltins und die Fanbeauftragten des VfL!  

Foto zur Meldung: Neujahrsempfang der BramwaldWölfe
Foto: Übergabe des Kneipenpakets

VfL Wolfsburg zu Gast in Bühren

(27.09.2016)

Großereignis für die VfL Fans der "BramwaldWölfe" und in der Umgebung! Im Rahmen des "18. Auswärtsspiel" des VfL Wolfsburg ist der Innenverteidiger mit der Nr. 2, Philipp Wollscheid am Sonntag, 25.09.2016 nach Bühren auf den Sportplatz gekommen. Nach einer exklusiven Fragestunde im Kreise der BramwaldWölfe, in der der Profi alle Fragen offen und locker beantwortet hatte, haben sich große und kleine Fans gefreut, mit Philipp Fotos zu machen und Autogramme zu bekommen. Ca. 150 Personen waren gekommen, um zum einen das Derby der 2. Kreisklasse zwischen der SG Bühren/Scheden und dem TSV Jahn Hemeln (Endstand: 2:3) anzusehen und gleichzeitig den Fußballprofi aus Wolfsburg zu begrüßen. Er hat es sich nicht nehmen lassen, auch das Derby zu verfolgen und kritische fachmännnische Worte zum umstrittenen spielentscheidenden Foulelfmeter in der Nachspielzeit zu finden. Nach Abpfiff haben allerdings dann die VfL-Fans den Sportplatz eingenommen. Das "Veltins-Kronkorken-Zielschießen", das in jeder Halbzeitpause bei Heimspielen des VfL stattfindet, wurde nachgestellt. Hierbei geht es darum, einen von 3 Bällen so nah wie möglich an einen Fahnenstock in Mitten eines überdimensional abgebildeten Kronkorkens zu schießen. Dass das auch mit einer Tischdecke funktioniert und Spaß bringt, haben ca. 50 Teilnehmer am Sonntag erlebt. Hierbei hat Silas Drewetzki mit eindrucksvollen 48 cm zur Fahne, den ersten Preis gewonnen. Für ihn und seinen Vater gibt es jeweils ein Ticket für das Heimspiel des VfL gegen Leverkusen. Den zweiten Platz hat Daniel Schelp mit 51 cm erkämpft. Als 2. Vorsitzender der BramwaldWölfe hat er seinen Preis an die geteilten Dritten Jens-Uwe und Julian Korf weitergegeben. Familie Korf, die gesamtheitlich überdurchschnittlich gut abschnitt, darf sich über einen Gutschein für die VfL-Fußballwelt freuen. Der Nachmittag mit dem Profi endete dann mit der Übergabe eines handsignierten Trikots durch Philipp Wollscheid, der mit seiner lockeren sympathischen Art ein sehr gern gesehener Gast in Bühren gewesen ist. Nach dem Ende des offiziellen Programms wurde noch bis in den späten Abend bei Bratwurst und Getränken gesellig zusammengesessen. Ein gelungener Tag, den erneut ein tatkräftiges Team der BramwaldWölfe und dessen Unterstützer (Fans anderer Vereine, die aber ihre Kinder nicht von ihrem Club überzeugen konnten!) organisiert und möglich gemacht haben. Vielen Dank nochmals dafür und auf ein neues Fest in Grün-Weiß!  

Foto zur Meldung: VfL Wolfsburg zu Gast in Bühren
Foto: VfL Wolfsburg zu Gast in Bühren

BramwaldWölfe in der VfL-Fussballwelt

(07.08.2016)

Ein toller Ausflug der BramwaldWölfe ging nach Wolfsburg in die VfL-FussballWelt. Geschichte des Vereins und viele Aktivitäten rund um den Fußball standen auf dem Programm. Ob Reaktionsgeschwindigkeit als Torwart, Dribbelkünste, Passgenauigkeit oder aber die Schussgeschwindigkeit bei deinem Elfmeter gegen Diego Benaglio, all das und mehr konnte getestet und mit den Profis verglichen werden. Herausragende Leistungen hierbei hat einmal mehr unser Mitglied Torsten Quentin erzielt und den Elfmeter gegen Benaglio mit sage und schreibe 105,71 kmh in die Maschen gezimmert. Ein Wert, der Profiqualität hat. Leider konnte sich unser Spieler anschließend aufgrund einer Oberschenkelzerrung nur noch im Spielerinterview, bei der Autogrammstunde und als Capo in der Fankurve beweisen. Insgesamt haben die BwW eine tolle Performance hingelegt und sich das anschließende Currywurst-Menü im VIP-Bereich des AOK-Stadions redlich verdient. Toll war, dass zu der Zeit das Spiel zwischen dem VfL II und Rehden angepfiffen wurde. Ein toller Tag, der Lust macht auf eine Wiederholung irgendwann in Zukunft mit mehr Teilnehmern.

Foto zur Meldung: BramwaldWölfe in der VfL-Fussballwelt
Foto: BramwaldWölfe in der VfL-Fussballwelt

Saisonabschluß der BramwaldWölfe

(05.06.2016)

BramwaldWölfe feiern in Varlosen auf dem Sportplatz den Saisonabschluß! Ein Teil des Rudels machte sich am Samstag, 04.06.2016 um 13.00 Uhr an der Gaststätte "Zum Weißen Roß" in Bühren auf, um nach Varlosen zu wandern. Überwiegend Grün-Weiß gekleidet und mit Proviant versorgt, ging es durch die Feldmarkt nach Varlosen zum Sportplatz. Dort haben sich im Laufe des Nachmittags 33 Wölfe und 3 Gäste eingefunden, um gemeinsam zu grillen, den einen oder anderen Schoppen zu trinken und einfach Spaß zu haben. Es wurde natürlich gefachsimpelt und über die zukünftige Platzierung des VfL spekuliert, sodass sich der eine oder andere schon wieder zumindest als sportlicher Berater, wenn nicht als zukünftiger Trainer des VfL hervorgetan hat! Aber auch sportliche Aktivitäten standen auf dem Programm. So wurde gekickt, nicht nur mit einem normalen Fußball, sondern auch einem Gymnastikball. Ferner wurde das Veltins-Kronkorken-Zielschießen aus der Halbzeitpause in der VW-Arena kurzerhand mit Tischdecke und Ketchup-Flasche nachgestellt. Rund um ein gelungener Nachmittag bei herrlichem Wetter und guter Stimmung!  

Foto zur Meldung: Saisonabschluß der BramwaldWölfe
Foto: Saisonabschluß der BramwaldWölfe


Fotoalben